JM studierte Design in visueller Kommunikation, um zu verstehen, dass die Welt einen anderen Sinn von der vertikalen Ebene macht. Er wuchs als Sportler in der Föderation andinismus von Chile (FEACH) und seinem Bergclub in Osorno (Amun Newen) auf und erkundete und kletterte in der Region Los Lagos und Cajon del Maipo. Ausgewählt aus dem „Technification Program in Mountaineering and Climbing“ von feACH in den Jahren 2004 und 2005, zusätzlich zur Durchführung von Verbesserungskursen: „Wege von mehr als vier Längen“ (Spanische High Mountain School – 2008); „Wandern Rettungsschwimmer“ (WFR – Ecomed 2010 / RE-WFR ECSI 2012 / WFR ASHI 2015 / RE-WFR ASHI 2018); „No Trace Monitor“ (NDR – NOLS 2011). Auch Mitglied des Österreichischen Alpenvereins sein; spezialisierter Tourismusführer unter der Nummer 9742 des Jahres 2013

im National Tourism Service registriert; und Mitglied der National Association of Mountain Guides(www.angm.cl).

Er unternahm mehrere Expeditionen und Sportreisen in den Norden, in den Süden und Süden Chiles und Argentiniens, in die Alpen, in die spanischen Pyrenäen, in die italienischen Dolomiten und in die Kaukasischen Berge. Neben zahlreichen klassischen Anstiegen unterschiedlicher Länge wie dem ersten Seil und Eiskletterbahnen. Zu den Hochgebirgsanstiegen und alpinen Klettern gehören die Aiguille du Midi, Dr. Hernén Cruz, die Buracchio – Delgado Rinne zur Punta Negra, der nordöstliche Rand zum Pointy Volcano, Cerro Arenas, der Vulkan San Pablo und der San José, der Zmutt alhorn Matter Kamm, der Mont Blanc und der Versuch im Juni 2009 – zusammen mit Sandra – zum Berg Elsbru , in Russland.

Mit großer Erfahrung in Südchile, Hervorhebung von mehr als hundert Gipfeln, die Kunden auf dem Osorno Vulkan führen.

Wähle Sprache
    Warenkorb